(0039) 0365 55 11 49

Hotel Arena Verona

Theater und Konzerte am Gardasee

Arena di Verona

Arena di Verona

Erster Akt Das Innere des Salomonischen Tempels in Jerusalem im Jahre 587 v. Chr. Im Tempel von Jerusalem flehen die Hebräer ihren Gott Jehova um Beistand gegen die babylonischen Heere an, die die Stadt besetzt haben. Unter den Hebräern befindet sich auf Fenena, die Tochter des babylonischen Königs Nabucco (Nebukadnezar II). Sie hatte Ismael, als dieser Gesandter in Babylon war, vor dem Zorn ihrer Halbschwester Abigail gerettet und war ihm nach Jerusalem gefolgt. Nun betritt Abigail mit ihrem Gefolge den Tempel. Sie gesteht Ismael ihre Liebe, doch dieser wehrt ab, da er sich Fenena zugehörig fühlt. Da dringt Nabucco mit seinen Kriegern in den Tempel ein. Der jüdische Oberpriester Zacharias richtet sein Schwert gegen Fenena, um so die Rettung Jerusalems vor Nabucco durchzusetzen. Doch Ismael entreißt ihm die Waffe und stellt sich schützend vor die geliebte Fenena. Nabucco befiehlt, erbarmungslos gegen die Hebräer vorzugehen. Diese sehen in Ismael einen Verräter..

  • Carmen
  • Aida
  • Turandot
  • Nabucco
  • Il Barbiere di Siviglia

Shows im Vittoriale degli Italiani

An extraordinary experience, concerts, in an amphitheater, overlooking the lake.

  • JEFF BECK 23 June 2018 ore 21.15 29.90
  • THE DREAM SYNDICATE 27 June 2018 at 21.15 28.75
  • BEN HOWARD 4 luglio 2018 at 21.15 28.75
  • CIGARETTES AFTER SEX 7 July 2018 at 21.15 29.90
  • STEVE HACKETT Genesis Revisited 8 July 2018 at 21.15 34.50
  • FRANZ FERDINAND 11 July 2018 at 21.15 49.45
  • FRANCESCO DE GREGORI 13 July 2018 at 21.15 28.75
  • PAT METHENY 18 July 2018 at 21.15 35.60
  • VINICIO CAPOSSELA 21 July 2018 at 21.15 39.10
  • NORAH JONES 24 July 2018 at 21.15 34.50
  • MARCUS MILLER 25 July 2018 at 21.15 34.50
  • ANNA CALVI 30 July 2018 at 21.15 31.00
  • YANN TIERSEN 31 July 2018 at 21.15 34.50

Vittoriale degli Italiani

Eines der schönsten Theater Italiens

Der Dichter Gabriele D'Annunzio stellte sich das ideale Theater vor, um seine Vorstellungen wie "Ein Marmorbecken unter den Sternen" zu präsentieren: natürlich eingebettet in die wunderschöne Umgebung des Vittoriale, nach dem Vorbild Wagner in Bayreuth. Sollte "Parlaggio" genannt werden. Der Dichter selbst wählte den Ort: ein Aussichtspunkt des Parks, von dem aus man die Insel Garda, den Monte Baldo, die Halbinsel Sirmione und vor allem die wunderschöne Rocca von Manerba bewundern kann, wo Goethe das Profil von Dante zu erkennen scheint. Die Arbeiten begannen zwischen den Jahren 34 und 35, wurden aber wegen finanzieller Schwierigkeiten bald unterbrochen, zu Beginn des Krieges und durch den Tod des Dichters verschlimmert. Die Arbeiten begannen zwanzig Jahre später, im Jahr 52, wieder und wurden im folgenden Jahr von Mario Moretti und Italo Maroni, dem Bruder von Gian Carlo, beendet.